Sports Impuls Klient Jan Hübner wechselt zur kommenden Saison zum TV Emsdetten

Jan Hübner verstärkt den TV Emsdetten zur nächsten Saison. Holger Kaiser, Geschäftsführer der TV Emsdetten Marketing GmbH und Trainer sowie sportlicher Leiter Daniel Kubes haben die Winterpause nicht nur für die sportliche Vorbereitung auf die Zweitligarückrunde genutzt, sondern den Fokus auch schon auf die Kaderplanung der nächsten Saison gerichtet. Mit Jan Hübner konnte ein vielversprechendes Rückraumtalent von den Youngsters des SC Magdeburgs verpflichtet werden.

Dabei kann Hübner durchaus als Urgestein und Aushängeschild der Jugendarbeit in Magdeburg gesehen werden. Trotz seiner jungen 19 Jahren spielt „Hübi“ bereits seit 2002 für den SCM. Aktuell steht er im Aufgebot der Zeiten Mannschaft, den Magdeburger Youngsters, in der 3. Liga Nord. Jan Hübner ist auch hier eine beständige Größe und hat in der Hinrunde schon 91 Treffer auf dem Tore-Konto. Leider nur Platz 13 für den SCM II wie Hübner bedauert. „Ziel ist der Klassenerhalt. Wir müssen uns und unseren Fans beweisen, dass wir zu Unrecht dort stehen. Wir werden bis zum letzten Tag für dieses Ziel kämpfen.“

Doch was motiviert „Hübi“ nach 16 Jahren Magdeburg seine Heimat zu verlassen? „Ganz klar die sportliche Entwicklung und die Bedingungen in Emsdetten. Ähnlich wie Magdeburg blickt Emsdetten auf eine langjährige Handballtradition zurück. Das junge und ambitionierte Team sowie Trainer Daniel Kubes haben letztendlich den Ausschlag gegeben an die Ems zu wechseln“, so der 1,85 m große und 88 kg schwere Rückraumspieler.

„Emsdetten hat mich direkt überzeugt. Die Stadt ist sehr schön, alle sind nett zu mir. Ich freue mich schon jetzt riesig darauf in der Ems-Halle aufzulaufen.“ Auch Holger Kaiser ist überzeugt von seinem neuen Rückraumschützen. „Mit Jan konnten wir eines der größten Talente im deutschen Handball verpflichten. Als junger deutscher Spieler passt er zudem perfekt in die Kaderphilosophie des TVE. Ich bin sicher, dass das Emsdettener Publikum viel Freude an ihm haben wird.“

Quelle: Emsdettener Volkszeitung

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar