Mannschaft der Woche

Sports Impuls News:

Unsere Mannschaft der Woche
Heute dabei:

TW: Simon Schelling
LA: Lasse Seidel
RA: Arnor Thor Gunarsson
RL: Dennis Szczesny
RM: Dominik Axmann
RR: Steffen Kaufmann
KM: Markus Dangers

Sports Impuls Klient Simon Schelling verlängert bei GC Amicitia Zürich

Sports Impuls News:

Sports Impuls Klient Simon Schelling unterschreibt für zwei weitere Jahre beim GC Amicitia Zürich.
#sportsimpuls #youperformweassist #sportsimpulsontheroad

Sports Impuls und Dennis Szczesny gehen von nun an gemeinsame Wege

Wir begrüßen den 23-jährigen Rückraumspieler von TUSEM Essen als neuen Klienten bei Sports Impuls.
Dennis zeichnet sich vor allem durch seine Wurfvarianten aus dem Rückraum und sein gutes Auge aus. Der 1,96m große und 105kg schwere Deutsch-Pole, der im Dormagener Internat ausgebildet wurde, spielte 2011 für die Bundesligamannschaft des DHC Rheinland. Zur Saison 2012/13 wechselte Dennis nach TV Bittenfeld, seit 2014 läuft Dennis für TUSEM Essen auf.
In der polnischen U-19 Nationalmannschaft konnte Dennis sich nach seinen ersten Einsätzen zum Stammspieler etablieren im Rückraum. Szczesny nahm am Jugend-Länderpokal 2010 teil und wurde in das All-Star-Team des Turniers gewählt.
Wir freuen uns auf einen spannende und erfolgreiche Zusammenarbeit und begrüßen dich recht herzlich in unserem Team

Mannschaft der Woche

Sports Impuls News:
Unsere Mannschaft der Woche

Heute dabei:
TW: Konstantin Madert
LA: Oddur Gretarsson
RA: David Schmidt
RL: Lukas Kister
RM: Sebastian Schöneseiffen
RR: Lars Friedrich
KM: Markus Dangers

Sports Impuls Klienten Kropp, Weßeling und Terhaer verlänger beim TV Emsdetten

Nachdem der der TV Emsdetten mit Jan Hübner (SC Magdeburg Youngsters) und Dirk Holzner (ThSV Eisenach) bereits zwei Neuverpflichtungen zur nächsten Saison 2017/2018 bekanntgegeben hat, freut sich die Marketing GmbH nun darauf, dass drei bestehende Verträge um jeweils zwei Jahre verlängert werden konnten. Kapitän André Kropp, Rechtsaußen Yannick Terhaer und Rückraumschütze Sven Wesseling bleiben den Emsdettenern bis mindestens 2019 erhalten.

Mit mittlerweile 32 Jahren ist Kapitän André Kropp der älteste Akteur im TVE-Dress. Doch von Müdigkeit keine Spur. Im Gegenteil, der im Jahr 2014 von der TuSEM Essen gekommene Kreisläufer steht seit Jahren für Stabilität sowohl im Angriff als auch in der Deckung auf der wichtigen Kreisposition und ruft seine Leistung kontinuierlich ab. Trainer Daniel Kubes sieht bei „Kroppi“ aber auch noch andere Qualitäten: „André ist quasi der Coach auf dem Feld. Aufgrund seiner Erfahrung ist er enorm wichtig für das Team. Auch wenn er es noch nicht wahrhaben will, Kroppi denkt bereits wie ein Trainer.“

Das der TV Emsdetten nicht nur Bundesligahandball kann, beweist der Verein mit seiner exzellenten Jugendarbeit. Sowohl Sven Wesseling seit 2008 und Yannick Terhaer seit 2001 sind trotz ihrer erst 19 Jahren eigentlich die beiden Dienstältesten beim TVE. Das der Sprung in den Profikader aus einer der größten Jugend-Handballabteilung im Münsterland gelingen kann beweisen Wesseling und Terhaer, weiß auch Coach Kubes: „Natürlich haben die beiden mit ihren 19 Jahren die Handball-Ausbildung noch nicht abgeschlossen. Sie müssen noch viel lernen sind aber auf dem besten Weg. Es macht unglaublichen Spaß mit diesen jungen Spielern zu arbeiten, sie zu entwickeln. Es ist der richtige Weg, dass der TVE auf diese Jungs setzt.“

 

Quelle: http://www.tvemsdetten.com/saison/aktuelles/284108.tve-kaderplanung-f-r-die-n-chste-saison-schreitet-voran/

 

Sports Impuls Klient Dirk Holzner wechselt im Sommer für 3 Jahre zum TV Emsdetten

Dirk tritt die Nachfolge von Oddur Gretarsson an und wird den TVE als Führungsspieler verstärken.
Nach seiner Verletzung in der Hinrunde fiebert Dirk der neuen Herausforderung entgegen. Er möchte an seine herausragende Saison mit 257 Toren und Platz 2 der Torjäger-Liste anknüpfen.

Viel Erfolg bei deiner neuen Aufgabe!

Sports Impuls Klientin Ann-Cathrin Giegerich wechselt im Sommer zu Neckarsulm

Anca hat in ihrem neuen Team einen 2 Jahresvertrag unterschrieben und freut sich auf die neue Herausforderung!

Anca wir sind stolz auf dich!!

Sports Impuls Klient Jan König wechselt im Sommer zum VfL Eintracht Hagen

Unser Rückraumspieler Jan König unterschreibt beim VfL Eintracht Hagen einen Vertrag bis 2019.

Wir wünschen dir viel Erfolg für deine neue Aufgabe, Jan!

#sportsimpuls #youperformweassist

Mannschaft der Woche

Unsere Mannschaft der Woche

Heute dabei:
TW: Johannes Bitter
LA: Oddur Gretarsson
RA: Tim Wieling
RL: Maurice Dräger
RM: Jan König
RR: Steffen Kaufmann
KM: Luca de Boer

Sports Impuls Klient Tilman Pröhl wechselt im Sommer zu Eintracht Hagen

Mit Pröhl wechselt ein Kreisläufer mit Gardemaß an die Volme: 1,98 Meter misst der 20-Jährige, bringt zudem über 100 Kilogramm auf die Waage. „Niels hat mich früh nach seinem Wechsel kontaktiert. Mir hat das Projekt, das er mir vorgestellt hat, sehr gut gefallen. Er hat bereits mit vielen jungen Spielern gearbeitet und bewiesen, dass er sie weiterbringt“, beleuchtet der Hüne die Beweggründe für seinen Wechsel. „Wir sind froh, dass wir einen Junioren-Nationalspieler aus der 2. Bundesliga bekommen konnten. Das ist eine Bestätigung für unseren Weg, den wir mit jungen und entwicklungsfähigen Spielern gehen wollen. Es ist einfach toll, dass er sich für uns entschieden hat. Er ist ein sehr guter Abwehrspieler, unabhängig davon, ob in einer defensiven 6:0-Variante oder in offensiven 3:2:1- und 5:1-Systemen, zudem ein gutes Pendant zu Julian Renninger. Er ist ein echter Glücksgriff“, unterstreicht Trainer Niels Pfannenschmidt. Auch Sportdirektor Michael Stock zeigt sich angesichts des Transfers begeistert: „Es ist nicht einfach, so einen Spieler zu finden – denn jeder Verein möchte die Kreisläuferposition so besetzen. Es ist wieder ein sehr talentierter Spieler für uns, der wichtig ist für den weiteren Weg, den wir gehen wollen.“
Als sportliches Ziel formuliert Pröhl ganz klar das Erreichen der 2. Bundesliga – „so schnell wie möglich.“ Sollte der Sprung in die zweithöchste Spielklasse bereits über die Relegation gelingen, „wäre das der Hammer.“ Falls der VfL auch in der kommenden Saison in der 3. Liga West antreten müsste, „dann holen wir den Aufstieg eben in der kommenden Saison nach“, erklärt Pröhl. Persönlich hofft der Hüne auf „mehr Spielpraxis, das war in den vergangenen beiden Saison nicht so viel, wie erhofft.“ Damit endet für ihn die sportliche Weiterentwicklung keineswegs: „Man kann sich immer in allen Bereichen weiter verbessern, und das ist auch mein Ziel.“
Die Entwicklung seines neuen Vereins beobachtet Pröhl bereits eine ganze Weile und zeigt sich auch hier angetan. „Es gefällt mir sehr gut, was in Hagen passiert. Die Transfers zeigen ganz klar die Richtung an, in die es gehen soll. Die Neuzugänge sind alle jung, haben enormes Potenzial. Wir haben also alle noch Luft nach oben“, analysiert Pröhl – und gleiches gilt für ihn auch hinsichtlich des Vereins, dem er ebenfalls ein hohes Potenzial attestiert.