Sports Impuls und Lukas Kister gehen von nun an gemeinsame Wege

Wir begrüßen den 18-jährigen Rückraumspieler der TSV GWD Minden als neuen Klienten bei Sports Impuls.
Lukas besticht vor allem durch seine Dynamik, Technik und Athletik und seine zahlreichen Wurfvarianten aus dem Rückraum. Bereits in der Saison 2015/16 lief der 192 cm große Rückraumspieler für die erste Mannschaft der GWD auf und konnte als Jugendspieler schon erste 2.Liga-Erfahrung sammeln.
Im August diesen Jahres holte das 90 kg schwere Nachwuchstalent, das bereits 12 Länderspiele und 16 Tore verzeichnen kann mit der Jugendnationalmannschaft bei der U18-Europameisterschaft in Kroatien Bronze.
Wir freuen uns auf eine spannende und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Lukas und begrüßen ihn recht herzlich in unserem Team.

Mannschaft der Woche

Unsere Mannschaft der Woche

Heute dabei:
TW: Michael Haßferter
LA: Tyron Hartmann
RA: Lukas Zerbe
RL: Jona Schoch
RM: Falk Kolodziej
RR: Lucas Schneider
KM: Markus Dangers

Sports Impuls und Simon Schelling gehen von nun an gemeinsame Wege

Wir begrüßen den 21-jährigen Torwart der GC Amicitia Zürich als neuen Klienten bei Sports Impuls.
Der 21-jährige Schweizer war bereits als Junior bei den Grasshoppers aktiv und wechselte auf die Saison 2012/2013 von Gelb Schwarz Stäfa an den oberen Zürichsee zum Rekordmeister.
Der 188 cm große und 90 kg schwere Torhüter, durchlief von der U17 bis zur U21 sämtliche Landesauswahlen der Schweiz und nahm 2011 an der europäischen Jugend-Olympiade, 2012 an der Junioren-EM in Bregenz und 2014 an der Junioren-EM in Linz teil. Mittlerweile kann Simon auf 65 Länderspiele für die Jugend- und Juniorennationalmannschaft der Schweiz zurückblicken.
Wir freuen uns auf eine spannende und erfolgreiche Zusammenarbeit und begrüßen dich recht herzlich in unserem Team.

 

Sports Impuls und Peopleinsport Klient Lasse Mikkelsen wechselt 2017 zur MT Melsungen

MT holt dänischen Spielmacher Lasse Mikkelsen

Nach den bereits bekannt gegebenen Neuverpflichtungen zur Saison 2016/17, Tobias Reichmann und Finn Lemke, wartet Handball-Bundesligist MT Melsungen nun mit einer weitere Personalie auf: Ab Juli nächsten Jahres wird Lasse Mikkelsen vom dänischen Erstligisten Skjern Handbold das Trikot der Nordhessen überstreifen. Der Vetrag hat zunächst eine Laufzeit von drei Jahren.

Die MT Melsungen hat auf der Spielmacherposition einen Nachfolger für den Ende dieser Saison scheidenden Nenad Vuckovic (36) gefunden: Lasse Mikkelsen (28), inzwischen im sechsten Jahr für den dänischen Erstligisten Skjern Handbold am Ball, hat bei der MT einen Vertrag bis 30.06.2020 unterschrieben. Mit dem Dänen haben die Nordhessen nun bereits die dritte Neuverpflichtung für die kommende Saison unter Dach und Fach. Außer ihm kommen noch die beiden deutschen Europameister Tobias Reichmann (28, Rechtsaussen, KS Kielce, Polen) und Finn Lemke (24, Rückraum links, SC Magdeburg).

“Mit Lasse Mikkelsen werden wir einen sehr erfahrenen Regisseur bekommen, der technisch versiert ist, der über ein hervorragendes Spielverständnis verfügt und obendrein auch noch torgefährlich ist”, freut sich MT-Vorstand Axel Geerken über den zustande gekommenen Kontrakt. – Apropos “torgefährlich”: In dieser Saison läuft es bei dem 1,97 m großen Rückraumspieler wieder prächtig. Nach 10 Spieltagen liegt er mit Skjern auf Tabellenplatz 3 und ist mit derzeit 63 Treffern zweitbester Schütze in Dänemarks Top-Liga.

Was der Däne drauf hat, musste die MT bereits zweimal leidvoll erfahren, nämlich als sie ihn mit dessen Mannschaft im Europapokal zum Gegner hatten. Skjern Handbold, wo übrigens mit Thomas Klitgaard auch ein Ex-MT’ler spielt, hat die Rotweissen in der vorletzten Saison im EHF-Cup kurz vor dem Einzug ins Final Four aus dem Rennen geworfen. Einer der daran maßgeblichen Anteil hatte, war Lasse Mikkelsen. Der Playmaker führte nicht nur glänzend Regie, sondern erzielte “nebenbei” im Hinspiel, das die MT in Dänemark mit fünf Toren verlor, sieben Treffer und im Rückspiel deren fünf. Das hatte das Roth-Team zwar ihrerseits mit fünf Toren Unterschied gewonnen, aber in der Endabrechung war Skjern aufgrund der mehr erzielten Auswärtstore ins Halbfinale eingezogen.

“Seitdem ist er bei mir im Fokus”, verrät MT-Trainer Michael Roth. “Ich habe Lasse anschließend weiter beobachtet und dabei haben sich die ersten Eindrücke absolut bestätigt. Mit seinen Stärken wird er unser Spiel beleben, ihm weitere Impulse geben. Zudem ist er ein sehr sympathischer Typ und passt nicht zuletzt deshalb gut in unser Team”.

In 2009 wechselte der damalige Junioren-Nationalspieler von AaB Håndbold zu KIF Kolding, um mit dem Club zwei Saisons in der Champions League zu spielen. Zwei Jahre später ging er zu seinem heutigen Verein Skjern Handbold, mit dem er drei Mal in Folge am EHF-Cup teilnahm. In der aktuellen Saison ist Skjern international übrigens nicht am Start, da zuletzt in der dänischen Meisterschaft nur Rang 5 heraussprang.

“In der Bundesliga zu spielen, die als stärkste Liga der Welt gilt , ist wohl für jeden Handballer eine Ehre. Als das Angebot aus Deutschland kam, brauchte ich nicht lange zu überlegen. Thomas Klitgaard hat mir nur Gutes von der MT berichtet und mich darin bestärkt, diesen Schritt zu machen. Hier komme ich in einen sehr gut geführten Verein, dessen Mannschaft für mich zu den besten Teams dieser Liga zählt. Ich freue mich darauf, zusammen mit meiner Familie im Sommer nach Melsungen zu kommen”, sagt Lasse Mikkelsen. Mit dabei sein werden dann seine Frau Carina und die beiden Söhnen Oliver (1) und Benjamin (3).

Natürlich erinnert er sich noch genau an die beiden EHF-Cup-Spiele gegen die MT: “Da haben wir zwar das glücklicherer Ende für uns gehabt, aber man hat auch den großen Unterschied zu unserer Liga gesehen: in der Bundesliga wird viel körperbetonter gespielt, die Physis eines jeden Spielers ist ein wichtiger Faktor. Ich trainiere gern und bin sicher, dass ich mich da schnell anpassen werde” blickt der Däne voraus.

Um Lasse Mikkelsens Einstellung zum Sport zu erfahren, braucht man sich eigentlich nur an seiner Antwort auf die beliebte Steckbrief-Frage nach einem etwaigen Vorbild zu orientieren. Ihn inspiriere mit Paul Scholes ausgerechnet ein Profi vom großen Bruder Fußball, hat er dazu gesagt. Der ehemalige Mittelfeldspieler von Manchester United war bekannt für seine exzellenten technischen Fähigkeiten, seine Beweglichkeit und Passsicherheit. Damit galt er als einer der besten Premier League-Spieler seiner Zeit. Außerhalb des Platzes gab sich Scholes stets zurückhaltend und bescheiden. Von Mitspielern und Trainern wurde ihm eine vorbildliche Berufseinstellung nachgesagt. Attribute, die auch Lasse Mikkelsen treffend beschreiben.

Mannschaft der Woche

Unsere Mannschaft der Woche

Heute dabei:
TW: Daniel Rebmann
LA: Lasse Seidel
RA: Tim Wieling
RL: Jona Schoch
RM: Jan König
RR: Georg Pöhle
KM: Andreas Heyme

Mannschaft der Woche

Unsere Mannschaft der Woche

Heute dabei:
TW: Colin Räbiger
LA: Oddur Gretarsson
RA: Felix Klingler
RL: Jasper Adams
RM: Falk Kolodziej
RR: Lars Friedrich
KM: Jan Schäffer

Sports Impuls und Dominik Axmann gehen von nun an gemeinsame Wege

Wir begrüßen den 17-jährigen Rückraumspieler vom HSV Handball als neuen Klienten bei Sports Impuls.
Dominik besticht vor allem durch seine Dynamik, Technik und seine zahlreichen Wurfvarianten aus dem Rückraum.
Seit der Jugend, angefangen 2004 im Alter von 5 Jahren, durchlief der 193cm und 85kg schwere Rechtshänder, der im Innenblock deckt die Teams vom Buxtehuder SV, bis er 2015 ins Jugendnachwuchsleistungszentrum vom HSV zog. Dominik führt zur Zeit die Torschützenliste der A-Jugend Bundesliga Nord nach 8 Spielen mit 54 Toren an.
Wir freuen uns auf eine spannende und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Dominik und begrüßen ihn recht herzlich in unserem Team.

Mannschaft der Woche

Unsere Mannschaft der Woche, mit einem Durchschnittsalter von 21 Jahren
Heute dabei:
TW: Linus Mathes
LA: Patrick Mattausch
RA: Tim Wieling
RL: Jan Hübner
RM: Jan König
RR: Philipp Vorlicek
KM: Jan Schäffer

Mannschaft der Woche

Unsere Mannschaft der Woche, mit einem Durchschnittsalter von 21 Jahren
Heute dabei:

TW: Mark Ferjan
LA: Oddur Gretarsson
RA: Tim Wieling
RL: Tim Stefan
RM: Jan König
RR: Tim Dahlhaus
KM: Nils Torbrügge